Über uns

Shipton Treks & Expeditions
Trekking und Bergsteigen in Nordpakistan

Alle Bilder auf dieser Homepage: Barbara Hirschbichler

3
K2 (8611m)

Die Agentur Shipton Treks & Expeditions ist ein Selbsthilfe-Projekt unter der Schirmherrschaft des gemeinnützigen Vereins „Himalaya-Karakorum-Hilfe e.V.“ .

Sie wurde gegründet, um die Bewohner von Baltistan -  das „Klein-Tibet“ inmitten des Karakorum-Gebirges -  am Gewinn aus dem Tourismus teilhaben zu lassen. Durch die Agentur finden Einheimische Beschäftigung und Verdienstmöglichkeiten. Sie kommen so in die Lage, ihre Situation aus eigener Kraft zu verbessern und an einer nachhaltigen Sicherung ihrer Existenz zu arbeiten.

Der Verein Himalaya-Karakorum-Hilfe e.V. unterstützt die Trekking-Agentur ideell, nicht aber finanziell. Falls nach Abzug aller Löhne und sonstiger Kosten ein Profit gemacht wird, so fließt dieser gemäß Vereinbarung in die Hilfsprojekte des Vereins in Baltistan. Die Vereinspräsidentin Barbara Hirschbichler stellt lediglich den Kontakt zu den Agenturmitarbeitern vor Ort her, ist ansonsten aber in keiner Weise involviert und hat keinerlei kommerzielle Interessen. Weder sie noch der Verein übernehmen eine Verantwortung.



Unsere Ziele

• Möglichst vielen Baltis Arbeit zu geben und sie fair zu entlohnen.

0344001289

• Besucher nicht nur mit der einzigartigen Landschaft, sondern auch mit den Bergbewohnern und ihrer Kultur vertraut zu machen, und dadurch einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten.

5356

• Wanderer und Bergsteiger nicht nur auf „ausgetretenen Pfaden“ vielbegangener Trekkingrouten zu führen, sondern ihnen auch seltener besuchte, aber ebenso schöne und eindrucksvolle Gebiete zu zeigen.

5251

• Einen umweltverträglichen Tourismus zu fördern.

4142

• Besondere Rücksicht auf die Interessen und Bedürfnisse der einheimischen Bevölkerung zu nehmen, um negativen Begleiterscheinungen des Tourismus entgegenzuwirken.

2603340068


Baltistan

Baltistan ist eine extrem abgelegene und unterentwickelte Region im Nordosten von Pakistan mit einer außerordentlich spektakulären Landschaft, wie es sie sonst nirgends auf der Erde gibt. Die Berge und Täler rund um den K 2 gehören zu den großen Zielen für Bergsteiger und Trekker. Auch die friedfertigen und fröhlichen Bergbewohner tragen dazu bei, dass eine Tour im Karakorum zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Die Bewohner der etwa 300 Bergdörfer haben, abgesehen vom Tourismus, kaum eine Möglichkeit, Geld zu verdienen, und konnten bisher nur in äußerst geringem Ausmaß vom Fremdenverkehr profitieren.
Dabei sind es die Baltis, die über die besten Ortskenntnisse verfügen und prädestiniert dafür sind, Besuchern die Schönheiten ihrer Heimat zu zeigen. Niemand kennt sich besser aus in den Tälern und Bergen sowie in der Tier- und Pflanzenwelt des Karakorum als diejenigen, die dort leben und deren Überleben von diesem Wissen abhängt. Es ist das Ziel dieser Initiative, den Baltis die Chance zu geben, ihr kostbares Wissen gewinnbringend umzusetzen – es ist ihr einziger „Vermögenswert“.


11


Leiter der Agentur

Der Leiter der Agentur, Ghulam Rasool, ist selbst ein Balti. Er stammt aus dem Dorf Kurphe im Braldo-Tal und ist einer der erfahrensten Hochträger und besten Gebietskenner Baltistans. Viele Jahre lang begleitete er Expeditionsbergbsteiger auf ihrem Weg zu den Gipfeln der Achttausender und stand u.a. auf dem Gipfel des Gasherbrum II (8034 m) und auf dem Vorgipfel des Broad Peak (8027 m), außerdem war er als porter sardar (d.h. Aufseher der Träger) bei unzähligen Trekkings dabei.
Er ist mit einer Deutschen verheiratet, mit der er drei Jahre lang kreuz und quer durch den Karakorum zog. Den Winter verbringt er regelmäßig  bei seiner Frau in Schönau am Königssee, wo er als erster und bisher einziger Balti das Skifahren lernte, so dass er auch als Führer für Skibergsteiger in Frage kommt. Durch seine Mitgliedschaft im Pakistan Alpine Club ist er berechtigt, Expeditionen als Liaisons Officer zu begleiten.
Da Rasool in Baltistan eine herausragende und allgemein respektierte Person ist und er über ausgezeichnete Kontakte verfügt, ist es ihm möglich, allfällige Schwierigkeiten vor Ort - etwa  mit nach Erdrutschen unpassierbaren Straßen oder mit Behörden - schnell und effizient zu lösen. Mit Balti-Trägern gibt es bei uns unter Garantie keine Probleme, da sie sich als Teil von Shipton Treks & Expeditions fühlen und sich mit der Agentur identifizieren.
Alle Baltis, die für die Agentur arbeiten, haben eine jahrelange Erfahrung im Trekking- und Expeditionsbereich.

Rasool_s barbara_s
Ghulam Rasool / Barbara Hirschbichler

Die Ehefrau von Ghulam Rasool, die deutsche Extrembergsteigerin Barbara Hirschbichler, ist Gründerin und Vorsitzende des Vereins „Himalaya-Karakorum-Hilfe“. Sie lebte drei Jahre lang in Baltistan und kennt das Gebiet wie kaum ein Nicht-Balti. Sie kann wertvolle Ratschläge zu den einzelnen Treks und Expeditionen geben.
Der Spitzenbergsteiger, Alexander Huber, der sich für die „Himalaya-Karakorum-Hilfe“ engagiert und als deren 2. Vositzender fungiert, kennt Baltistan von mehreren Expeditionen und steht ebenfalls als Ansprechpartner zur Verfügung. Dasselbe gilt für seinen Bruder Thomas Huber. (www.huberbuam.de)

Aktualisiert (Mittwoch, den 13. Oktober 2010 um 14:58 Uhr)